Zweiter Spieltag der Ersten (RL)

Mit dem wahrscheinlich jüngsten Team der Saison startete die 1. Mannschaft der Boastars am 2. Spieltag der Regionalliga. In der Besetzung Sandro Ehlers, Uwe Petry, Stefan Drewke und Stephan Gausmann (als Ersatz aus dem 2. Team dazugekommen) ging es nach Berlin gegen Gastgeber Rot-Weiß Seeburg und Tabellenführer SC Altona aus Hamburg.

In der ersten Partie trafen die Boastars auf den vermeindlichen Favoriten aus Altona, der jedoch nicht in der Stammbesetzung angetreten war. An Position 4 musste sich der "Newcomer" im 1. Team, Stephan Gausmann, in seinem ersten Regionalliga-Einsatz behaupten. Trotz anfänglicher Nervosität fand er nach und nach besser ins Spiel, kontrollierte gegen Ende die Ballwechsel sogar häufig souverän und sicherte mit 3:0 den ersten Punkt. Auch Stefan Drewke an Position 3 begann sein Spiel alles andere als selbstbewusst. Trainingsmangel und die fehlende Fitness taten ihr übriges, so dass er sich am Ende leider mit 0:3 geschlagen geben musste. Uwe Petry an Position 2 erkämpfte nach einem harten 5-Satz-Krimi erneut die Führung für die Boastars in der Gesamtwertung.

Der Youngstar der Boastars an Position 1, Sandro Ehlers, hatte es mit einem ebenfalls jungen Nachwuchstalent aus Hamburg zu tun. In einem temporeichen Spiel konnte er sich am Ende mit 3:1 durchsetzen. Damit war die erste Überrraschung des Tages, 3 Punkte gegen Altona, perfekt.

In der zweiten Begegnung trafen die Boastars auf Gastgeber Seeburg. Dieses Mal hatte es Stephan mit einem alten Hasen zu tun, der seinem schnellen Spiel Routine und Übersicht entgegensetzte. Trotz hartem Kampf musste er sich in drei knappen Sätzen mit 0:3 geschlagen geben. Stefan tat sich auch in seinem zweiten Spiel anfangs schwer. Doch dank guter Übersicht und kontrolliertem Spiel schaffte er in 5 Sätzen den 1:1 Ausgleich für die Boastars. Uwe an Position 2 hatte es mit einem schwierigen Gegner zu tun, der den schnellen Punkt suchte und oft auch fand. Trotzdem konnte er sich in drei harten Sätzen schließlich mit 3:0 durchsetzen. Erneut lag es an Sandro, das Team der Boastars zum Sieg zu führen. Sein Gegner konnte in dem erneut temporeichen Spiel gut mithalten und ließ ihn häufig und viel laufen. Doch Sandro legte wie fast immer eine super Fitness an den Tag, bewies Übersicht und spielte sich auf die Schwächen seines Gegners ein. Nach 3 spannenden Sätzen hieß es 3:0 für Sandro und erneut 3:1 insgesamt für die Boastars. Was für ein Erfolg!

Damit konnten sich die Boastars nach ihrem Fehlstart am ersten Spieltag im sicheren Mittelfeld der Tabelle mit Tuchfühlung zur Tabellenspitze positionieren. Gratulation an das junge Team!