Erster Spieltag der Ersten (RL)

Der Saisonstart der 1. Mannschaft der Boastars verlief alles andere als geplant. Zwei der fünf Stammspieler fielen spontan vor dem ersten Spieltag in der Regionalliga aus. Da so kurzfristig kein Ersatz zu finden war, mussten die übrigen Spieler (Sandro Ehlers, Uwe Petry und Carsten Pimm) zu dritt die Reise zum Airport Squash in das entfernte Berlin antreten. Dort trafen die Boastars auf die Teams von Gastgeber Squashclub Buschkrug e.V. und Hanse Squash Hamburg 79.

In der ersten Partie gegen die Berliner kämpfte Carsten Pimm an Position 3 nicht nur mit seinem Gegner, sondern auch mit mit einer leichten Erkältung. Nachdem der 1. Satz klar verloren ging, kam Carsten besser ins Spiel und gewann den zweiten Satz. Die Sätze 3 und 4 gingen wiederum knapp an den Berliner, so dass es insgesamt 0:2 stand (aufgrund des automatisch verlorenene Spiels an Position 4). Uwe Petry an Position 2 konnte seinen Gegner und das Spiel zunächst gut kontrollieren und gewann die beiden ersten Sätze. Dann kam der Berliner besser ins Spiel und gewann knapp den 3. Durchgang bevor Uwe im vierten Satz alles klar machen konnte und den Anschlusspunkt zum 1:2 für die Boastars erspielte. Im entscheidenden Spiel an Position 1 konnte Sandro Ehlers mit temporeicher Spielweise den 1. Satz für sich entscheiden. Die Sätze 2 und 3 waren ebenfalls von hohem Tempo geprägt, gingen jedoch knapp an den Gegner aus Berlin. Im 4. Satz machte sich das Trainingsdefizit von Sandro aufgrund einer Verletzungspause während der letzten Wochen leider bemerkbar, so dass dieser Satz klar an seinen Gegner ging und die Boastars die Partie so insgesamt 1:3 verloren.

In der zweiten Begegnung gegen die Hamburger spielte Carsten trotz Erkältung von Anfang an konzentriert. Auch wenn das Spiel über die volle Distanz von fünf Sätzen ging und alle Sätze hart umkämpf waren, konnte Carsten am Schluss seine Routine nutzen und den ersten Punkt für die Boastars holen. An Position 2 hatte es Uwe mit einem läuferisch starken Gegner zu tun. Trotz gewohnt gutem Spiel und kämperischem Einsatz war jeder einzelne Satz eine knappe Sache. Am Ende ging jedoch auch dieses Spiel in 3 Sätzen an den Boastars, die somit mit 2:1 in Führung gingen. An Position 1 hatte es Sandro mit einem starken Gegner mit Bundesligaerfahrung zu tun. In spannenden Ballwechseln und mit einer ernormen Laufleistung konnte Sandro immer wieder seinen Gegner unter Druck setzen, musste sich am Ende aber doch in 3 Sätzen geschlagen gegen. Aufgrund der Satzverhältnisses ergab sich somit für die Boastars mit 2:2 ein verlorenes Unentschieden.

Wollen wir hoffen, dass am nächsten Spieltag das 1. Team der Boastars in voller Stärke antreten kann.