Dritter Spieltag der Zweiten (RL)

Am Samstag, den 10. Nov., fand im heimischen Kaiser-Center der 3. RL-Spieltag statt. Beginnen durfte die 2. Mannschaft der Boastars mit den Spielern: Gerald Sachse (Pos. 1), Sandro Ehlers (Pos. 2), Oliver Clausen (Pos. 3), Stefan Drewke (Pos. 4). Gegner waren der SRV Langenhagen, die auch eher favorisiert waren, und die Begegnung dann auch für sich entscheiden konnten (3:1). Drewke hatte sein Spiel 1:3 gegen den routinierten Scharnhorst A. recht deutlich verloren. Drewke konnte mit dem schnellen Spiel leider nicht lange mithalten. Auch die andere Begegnung von O. Clausen gegen Th. Dobbert ging in nur 3 Sätzen zuende. Clausen fand nie zu seinem Spiel, und konnte den Druck durch den viel jüngeren Langenhagener und auch technisch überlegenen Spiel nicht standhalten. Nun wahr für den jugendlichen S. Ehlers der Druck siegen zu müssen sehr hoch. Schnell war klar, dass er das leider nicht schaffen konnte. Ehlers konnte zwar den ersten Satz gewinnen, hatte im laufe des Spiels aber keine Geduld und produzierte viele Fehler. B. Lamsat nutzte das gnadenlos aus und gewann schnell die nächsten Sätze. Die Sieghoffnungen waren jetzt im Nummer-Eins-Spiel von G. Sachse sehr hoch und auch realistisch. Er spielte gegen A. Junemann. Tatsächlich behauptete die Nr. 1 von den Boastars sich immer mehr, je länger das Spiel dauerte. Durch einen sehr guten Trainingszustand des jungen Studenten, gab er nur einen Satz ab und gewann deutlich mit 3:1.

Im zweiten Spiel trafen beide Mannschaften des eigenen Vereins aufeinander. Krankheitsbedingt musste die erste Mannschaft eine Umstellung bzw. einen Ausfall verkraften. Dieses konnte die zweite Mannschaft aber nicht ausnutzen und verlor ihre drei spiele. Hochbrisant war allerdings das Spiel zwischen Pimm und Clausen mit einer Fünfsatz-Entscheidung äußerst knapp zugunsten für C.Pimm. Einige spieler der zweiten waren leicht geschwächt und nicht 100%ig fit. Klar ist, dass am nächsten Spieltag eine Leistungsteigerung kommen muss, sonst gerät man durch den starken Punktverlust in den Abstiegskampf! Nächste Gegner sind Berlin Buschkrug und Altona am 8. Dezember.